Reitlehrerin

Mit 9 Jahren fing ich an, mich für Pferde zu interessieren, nahm Reitunterricht und lernte Dressur- und Springreiten. Mein Traum war schon immer ein eigenes Pferd. Trotz früherem Berufsleben, Ehe und Kindererziehung hat mich die Faszination "Reiten" immer begleitet.

Unser schöner familiärer Bauernhof mit Stallungen und eigener Reithalle liegt mitten im Dorf und ist für mich zum Lebensinhalt geworden. Endlich hatte ich mein "erstes" eigenes Pferd, unsere Rappstute Caja-Madlon, die im Schulbetrieb bestens für die absoluten Anfänger und Bambinis geeignet ist.

Seit März 2008 habe ich mein großes Hobby zum Beruf gemacht und bin als Reitlehrerin tätig. Täglich freue ich mich darüber, meine Erfahrungen und Kenntnisse an unsere Reitschülerinnen und -schüler weiter zu geben.

Das Schönste ist es, auf dem Rücken eines Pferdes durch die Natur zu reiten und die Landschaft zu genießen. Unsere weitläufigen Felder und der nahe gelegene Wald bieten viele Möglichkeiten, um mit unseren Reitschülerinnen und -schülern (die gute Reitkenntnisse besitzen) Geländeausritte zu unternehmen.

Im Jahr 2011 kauften wir unsere erste Haflingerstute mit Hengstfohlen bei Fuß. Seit dem fasziniert mich nicht nur die Aus- und Weiterbildung unserer Reitschülerinnen und -schüler, sondern auch die Haflingerzucht. Somit investierte ich viel Zeit, um eine Ausbildung zur FN-Zuchtrichterin zu absolvieren. Seit April 2018 nach bestandenen Prüfungen bin ich jetzt FN-Zuchtrichterin.

In der noch verbleibenden Freizeit gehen mein Mann und ich zur "Jagd" und somit war es unumgänglich, dass wir 2 wunderschöne Jagdhunde besitzen, die mich tagtäglich auf unserem Hof begleiten. 

Ohne die Unterstützung meines Mannes bei der Bewältigung der Aufgaben "Rund um den Reiterhof" wäre die Verwirklichung meines Traumberufes nicht möglich.

Weitere Helfer im Stall und auf dem Hof sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Reitbetriebs.

Meine Schwerpunkte:

  • Dressurunterricht
  • FührzügelKids
  • Organisation, Planung und Management
  • FN-Zuchtrichterin